Motorboot explodiert: Drei Verletzte, darunter zwei Kinder

Bootsunglück am Traunsee

Motorboot explodiert: Drei Verletzte, darunter zwei Kinder

Das Boot fing nach einer Explosion Feuer.

Oberösterreich. Am Donnerstagnachmittag kurz nach 16.30 Uhr ereignete sich in Altmünster (Bezirk Gmunden) am Traunsee ein Bootsunglück mit drei Verletzten. Das Feuer ist offenbar nach einer Explosion während der Fahrt ausgebrochen. In kurzer Zeit stand das ganze Motorboot in Flammen. Die zwei Kinder (8 und 11 Jahre alt), die an Bord waren, konnten ebenso gerettet werden, wie ein 24-Jähriger, der im Wasserskiboot mitfahren sollte. Sie alle wurden ins Krankenhaus gebracht. Noch ist unklar wie schwer sie verletzt sind.

Zwei Feuerwehrleute mit Rauchgasvergiftung

Außerdem mussten zwei Feuerwehrleute mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. Der Lösch- und Bergeeinsatz gestaltete sich aufwendig. Es wurde zusätzlich eine Ölsperre ausgelegt und der Brand dann mittels einer geringen Menge Schaum gelöscht. Nachdem das Wasser aus dem Boot abgepumpt war wurde es mit einem Kran in einen Container verladen und abtransportiert.

Schaulistige behinderten Einsatz

Viele Schaulustige haben die Löscharbeiten behindert. Die Flammen konnten dennoch rasch eingedämmt werden. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten