polizei

Täterin flüchtig

Pensionistinnen in OÖ brutal beraubt

Teilen

Eine Frau stieß die beiden Pensionistinnen zu Boden. Sie erbeutete 600 Euro.

Zwei Pensionistinnen im Alter von 83 bzw. 86 Jahren sind am Montag von einer Unbekannten in ihren Häusern in Bad Hall (Bezirk Steyr-Land) beraubt worden, eine Frau wurde zu Boden gestoßen. Die Täterin konnte unerkannt flüchten. Ihre Beute: 600 Euro.

Bei der 83-Jährigen behauptete die Unbekannte, sie wolle Bettwäsche verkaufen. Als die Pensionistin ablehnte, riss ihr die Frau die Geldbörse aus der Schürzentasche, nahm 500 Euro heraus und flüchtete. Wenig später bettelte die selbe Frau eine 86-Jährige, die gerade in ihrem Garten saß, um etwas Bargeld an. Die Seniorin ging mit ihr ins Haus und wollte ihr zwei Euro geben. Die Unbekannte entriss ihr die Geldbörse und sah sich weiter in den Räumen um. Als das Opfer die Polizei anrufen wollte, stieß sie es nieder, nahm einen auf dem Tisch liegenden Geldschein und flüchtete mit einem blauen Auto.

Die Polizei sucht nach einer 45 bis 55 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Frau, die oberösterreichischen Dialekt spricht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo