feuerwehr

Feuer im Heck

Schulbus in OÖ geriet in Flammen

Ein Schulbus geriet in Sierning in Brand - dank des beherzten Eingreifens des Fahrers wurde niemand verletzt.

Ein Brand in einem Schulbus am Mittwoch in der Früh in Sierning (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich ist für die Kinder in dem Fahrzeug glimpflich ausgegangen. Das Feuer war im Heck des Linienbusses ausgebrochen, sagte Feuerwehreinsatzleiter Walter Heubusch. "Der Chauffeur hat richtig reagiert, beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der ganze Bus bereits geräumt", so Heubusch. Deshalb wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Feuer im Heck
Die rund 50 Kinder waren mit dem Linienbus gegen 7.00 Uhr auf dem Weg zur Schule gewesen. Aufgrund eines technischen Defekts brach im Heck des Fahrzeugs das Feuer aus. Die Helfer rückten mit 27 Einsatzkräften aus. Bei ihrem Eintreffen stiegen bereits starke Rauchschwaden aus dem Bus auf. Gefahr für die Kinder habe nicht bestanden, so Heubusch. Sie hatten zuvor ruhig und geordnet das Fahrzeug verlassen. Rettung und Polizei waren ebenfalls vor Ort. Am Schulbus entstand erheblicher Sachschaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten