Slowene verursachte mit 1,6 Promille Unfall auf A1

6-Jährige verletzt

Slowene verursachte mit 1,6 Promille Unfall auf A1

Bei dem Unfall wurden sowohl der alkoholisierte Unfall-Lenker, als auch ein 6-jähriges Mädchen verletzt.

Pucking/Linz. Ein 24-jähriger Slowene hat am Samstagnachmittag stark alkoholisiert auf der Westautobahn (A1) in OÖ einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Mann prallte auf Höhe der Gemeinde Pucking (Bezirk Linz-Land) gegen die Betonmittelleitschiene, schleuderte auf die Fahrbahn zurück und stieß gegen den Pkw eines 40-Jährigen Familienvaters. Dessen sechsjährige Tochter und der Slowene wurden verletzt.
 
Nach der Erstversorgung wurden beide Verletzten in das Unfallkrankenhaus bzw. in den Med Campus III nach Linz gebracht. Der Grad der Verletzungen ist laut Landespolizeidirektion Oberösterreich unbekannt. Ein bei dem 24-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,62 Promille, ihm wurde der Führerschein abgenommen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten