Versuchte Vergewaltigung an Pensionistin

Wels

Versuchte Vergewaltigung an Pensionistin

Der 42-Jährige ist bereits einschlägig vorbestraft.

Jener Mann, der Freitagnachmittag eine 72-Jährige in einem Welser Mehrparteienhaus attackiert und zu Boden gerissen hatte, wollte sich offenbar an der Pensionistin vergehen. Das haben die Befragung des Verdächtigen ergeben, die am Samstag abgeschlossen wurden, wie die Polizei berichtete.

Der beschäftigungslose 42-Jährige ist laut Polizei einschlägig vorbestraft. Er wurde wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Am Freitag, kurz nach 15.00 Uhr, attackierte er die betagte Hausbewohnerin, als diese ihren Postkasten entleeren wollte. Der Mann packte die Frau mit der Absicht, sie zu vergewaltigen, von hinten, so die Polizei. Es entstand eine Rangelei, wodurch beide zu Boden stürzten. Die Pensionistin leistete heftige Gegenwehr und schrie so laut um Hilfe, dass ein 56-jähriger Nachbar und dessen 28-jähriger Sohn auf die Situation aufmerksam wurden. Die beiden konnten den Mann anhalten und alarmierten die Polizei. Die Frau erlitt durch den Angreifer leichte Verletzungen im Gesicht und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten