Rakete zwischen Po-Backen gezündet

22-Jähriger schwer verletzt

Rakete zwischen Po-Backen gezündet

22-Jähriger wollte ein Video nachspielen und verletzte sich dabei schwer. 

In Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) hat sich am 1. Jänner gegen 0.45 Uhr ein 22-Jähriger von einem Freund eine Feuerwerksrakete zwischen die nackten Gesäßbacken klemmen und anzünden lassen. Wie er selbst sagte, sei er dann aber erschrocken und habe die Pobacken zusammengekniffen. Dadurch konnte die Rakete (der Kategorie F2) nicht starten, sondern explodierte im Bereich des Hintern.
 
Der 22-Jährige wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Wie schwer seine Verletzungen sind, war zunächst nicht bekannt.
 

Video nachgespielt?

Der junge Oberösterreicher wollte dabei offenbar ein Video nachspielen, das seit November im Netz viral geht. Es zeigt einen Mann, der in der traditionellen Bonfire Night eine Rakete in seiner Po-Ritze abfeuert. Im Video, das bereits von Hunderttausenden User angesehen wurde, sieht man wie die Rakete losgeht. Im Hintergrund sieht und hört man mehrere Menschen, darunter auch ein kleines Kind.
 
Video zum Thema: Schotte feuert Rakete in der Po-Ritze ab
 
Verletzt wurde bei der dummen Aktion zum Glück niemand. Experten warnen aber vorm Nachmachen: „Man muss kein Genie sein, um zu wissen, dass mit Feuerwerkskörpern nicht gespielt werden darf. Jedes Jahr müssen Hunderte Menschen wegen Raketen behandelt werden.“
 
© Screenshot
Rakete zwischen Po-Backen gezündet
× Rakete zwischen Po-Backen gezündet


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten