Österreich zappelt mit

Harlem Shake

Österreich zappelt mit

Verrückter Hype ist am Höhepunkt – alle tanzen.

Die Welt zappelt den Harlem Shake. In Österreich machen Hunderttausende bei dem verrücktesten Tanz seit Gangnam-Style mit. Auf Google gibt es 4.180.000 Ergebnisse für österreichische ‚Shaker‘. Auf Youtube gibt es 659 Österreicher, die ein Tanz-Video hochgeladen haben.

Der Tanz ist absoluter Kult
Von New York bis nach Dubai – aber auch von Wien über Wels bis nach Schwaz: Alle tanzen wie verrückt. Das Phänomen ist einfach: Die Musik dauert 36 Sekunden. Der Techno-Rhythmus beginnt monoton. Einer tanzt; der Rest der Gruppe tut, als würde ihn das nichts angehen. Dann explodiert der Beat und plötzlich tanzen alle wild. Meist bunt verkleidete Menschen zucken völlig aus, zappeln bis zum Umfallen.

Lugner und ÖSV
Alle machen mit: Baumeister Richard Lugner und das ÖSV-Skiteam. Romed Baumann gibt dabei den Vortänzer, alle anderen (Hannes Reichelt, Klaus Kröll & Co.) zappeln später in Flip-Flops, mit nacktem Oberkörper oder winden sich auf dem Boden.

Am Samstag gab es den größten Harlem Shake Österreichs in Linz: Hunderte Verkleidete tanzten vor dem ARS Electronica Center. Der Trend ist unaufhaltbar: Mehr als 100 Millionen Mal wurde die Original-Version des US-DJs Bauuer (23) im Netz angeklickt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten