Österreichischer Waffenhändler in Berlin überführt

Beschlagnahme

Österreichischer Waffenhändler in Berlin überführt

Bei einem Österreicher wurden auf einer Waffenbörse in Berlin illegale Waffen gefunden. Gegen den Mann wurde ein Verfahren eingeleitet.

Zollfahnder haben auf einer Waffenbörse in Berlin bei einem österreichischen Händler mehrere illegale Waffen beschlagnahmt. Neun Pistolen, 86 Wechselläufe für Schusswaffen und diverse Waffenteile wurden sichergestellt. Der 46 Jahre alte Waffenhändler konnte den Angaben zufolge bei einer Kontrolle seines Standes am Freitag keine gültige Waffenhandels-Erlaubnis für Deutschland vorweisen. Ebenso fehlte eine Erlaubnis für den Transport.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Sämtliche Pistolen und Bauteile für Waffen im Gesamtwert von rund 25.000 Euro wurden von den Zollfahndern beschlagnahmt. Der Mann hat Widerspruch gegen die Beschlagnahme eingelegt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten