Polizei ermittelt

Pfarrer soll Kinderpornos besessen haben

Nun ermittelt die Polizei in NÖ gegen den Geistlichen. Auf seinem Computer war einschlägiges Material gefunden worden.

Gegen einen Pfarrer aus Niederösterreich wird nach Paragraf 207a (Pornografische Darstellungen Minderjähriger) Abs. 3 StGB ermittelt. Die auf dem Computer des Geistlichen sichergestellten Datenträger werden derzeit ausgewertet. Von den Ergebnissen hängt die weitere Vorgangsweise ab.

Das Verfahren ist seit 14. Jänner anhängig. Die Ermittler sind bei einer Hausdurchsuchung fündig geworden. Der Verdächtige befindet sich auf freiem Fuß.

Dienstfrei gestellt
Die Erzdiözese Wien hatte am Donnerstagabend von den Ermittlungen gegen einen Pfarrer im Vikariat Unter dem Wienerwald wegen Besitzes und Weitergabe von elektronisch aufbereiteten kinderpornografischen Darstellungen berichtet. Der Geistliche wurde von seinen Ämtern und Aufgaben als Pfarrer, stellvertretender Dechant und Wallfahrtsdirektor sowie als Religionslehrer unverzüglich dienstfrei gestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten