PKW prallt gegen Sattelzug: Rentner tot

Zwettl

PKW prallt gegen Sattelzug: Rentner tot

Der Mann kam aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Ein 68 Jahre alter Pensionist ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall im Waldviertel ums Leben gekommen. Er war laut Landespolizeidirektion mit seinem Pkw auf der Böhmerwald Straße (B38) frontal gegen einen Sattelzug geprallt. Aus dem Schwerfahrzeug flossen nach der Karambolage hunderte Liter Diesel aus. Die Bundesstraße blieb im Bereich der Unfallstelle fünf Stunden lang gesperrt.

Diashow: Toter bei Unfall in Zwettl

Toter bei Unfall in Zwettl

×


    Der 68-Jährige war kurz nach Mittag bei Merzenstein (Bezirk Zwettl) unterwegs, als er mit seinem Auto aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und in den Sattelzug krachte. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und kam in einer Waldzufahrt auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der in seinem Wagen eingeklemmte Pensionist starb noch an der Unfallstelle.

    Aus dem bei der Karambolage beschädigten Tank des Schwerfahrzeugs traten laut Polizei 300 bis 500 Liter Diesel aus. Verunreinigtes Erdreich wurde von der Straßenmeisterei Zwettl mittels Bagger abgetragen und entsorgt.

    Der Sattelzug-Lenker war bei der Kollision unverletzt geblieben, musste jedoch psychologisch betreut werden. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauerten bis zum späten Nachmittag.
     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten