Elf Personen

Polizei hebt illegales Bettler-Lager aus

Teilen

Derzeit treiben wieder organisierte Bettler ihr Unwesen in der Stadt.

Salzburg. Mit der beginnenden Sommersaison kommen auch organisierte Bettlerbanden wieder verstärkt in die Mozartstadt. So häuften sich in den vergangenen Tagen wieder die Beschwerden aus der Innenstadt.

Am Samstagabend rückten Beamte der Polizei und des Ordnungsamts des Magistrats dann an den Alterbach (Stadtteil Gnigl) aus, um das Lager der Bettlerband auszuheben. Elf Personen, darunter auch Jugendliche und eine ältere Frau, hatten dort unter schlimmen hygienischen Verhältnissen illegal auf Matratzen campiert.

Räumung
Die Rumänen mussten daraufhin ihr Lager verlassen und sicherten zu, die Stadt verlassen zu wollen. Der für Sicherheit zuständige Stadtvize Harry Preuner (ÖVP) kündigte an, den illegalen Lagerplatz aufräumen zu lassen.

In den kommenden Wochen wird es weitere Kontrollen geben, so der Leiter des Ordnungsamts, Michael Haybäck: „Wir überprüfen die einschlägigen Orte, die wir in der Stadt kennen, regelmäßig.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.