Telefon Hörer Betrug

Polizei warnt:

Mit dieser Masche zocken Betrüger österreichweit Opfer ab

Laut Polizei wurden allein im vergangenen Monat rund 230 Fälle dieser Art registriert.

Die Polizei warnt vor einer bisher kaum bekannten betrügerischen Masche, mit der die - derzeit noch unbekannten - Täter rasch zu Geld zu kommen versuchen. Die Methode wird seit etwa zwei Wochen österreichweit praktiziert. Rund 230 Versuche wurden im vergangenen Monat insgesamt registriert, gab die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitagabend in einer Presseaussendung bekannt.

Die Täter kontaktieren dabei telefonisch ihre potenziellen Opfer und geben sich als Mitarbeiter eines Inkassobüros aus. Sie fordern für eine offene Mitgliedschaft bei einem Gewinnspiel einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag. Ein derartiger Versuch ist zuletzt am Donnerstag im Bezirk Neusiedl/See gescheitert, als sich ein Mann mit ausländischem Akzent bei einer 67-jährigen Frau meldete, sie mit der vorgeblichen finanziellen Forderung konfrontierte und für den Fall des Nichtbezahlens mit einer gerichtlichen Klage und entsprechend hohen Kosten drohte.

Als die Frau das Gespräch beenden wollte, verlangte der Anrufer ihren Ehemann zu sprechen, den er ebenfalls nachdrücklich zur Bezahlung des ausstehenden Betrages aufforderte. Nachdem der Unbekannte auch noch die Kontonummer haben wollte, beendete der 69-Jährige das Gespräch.

Die Polizei ermittelt mit Hochdruck, um dem Treiben ein Ende setzen zu können. Bis dahin wird der Bevölkerung nachdrücklich empfohlen, sich auf keine Telefongespräche mit Unbekannten einzulassen, keine Kontodaten bekannt zu geben und keinesfalls Überweisungen zu tätigen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten