Randalierer attackierte  Polizistin

Grazer Hauptbahnhof

Randalierer attackierte Polizistin

Der 51-Jährige wehrte sich mit Faustschlägen und Tritten gegen eine Festnahme.

Ein Randalierer hat am Montagabend am Grazer Hauptbahnhof eine einschreitende Polizistin verletzt, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mitteilte. Zuvor hatte er bereits einem Beamten ins Gesicht gespuckt. Mehrere Uniformierte waren notwendig, um den Tobenden festzunehmen.

ÖBB-Security-Mitarbeiter hatten gegen 21.00 Uhr die Polizeiinspektion am Bahnhof verständigt, dass es mit einem betrunkenen Randalierer Probleme gebe. Dieser - ein 51-jähriger Grazer, wie sich später herausstellte - wurde daraufhin von den Beamten kontrolliert. Dabei beschimpfte er einen Polizisten und dessen Kollegin. Den Uniformierten spuckte der Randalierer an, die Beamtin versuchte er mit der Faust zu schlagen. Der 51-Jährige wurde daraufhin festgenommen, wehrte sich aber mit Tritten. Der Mann musste am Boden fixiert werden, versuchte aber weiter mit Schlägen und Tritten die Beamten abzuschütteln. Die Polizistin wurde dabei verletzt. Der 51-Jährige wurde wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten