zigarette_sxc

Gebäude evakuiert

Raucher lösen Brand in Wiener Schule aus

Schüler rauchten heimlich Zigaretten und setzten den Papierkübel in Brand.

Ziemlich schief gegangen ist am Donnerstagnachmittag der Versuch dreier Schüler in Wien-Hernals, sich heimlich eine Zigarette im Eingangsbereich der Schule anzuzünden. Als ein Lehrer sie entdeckte, warfen sie vor Schreck die brennenden Kippen in einen Papierkübel, der daraufhin Feuer fing. Die Schule wurde evakuiert, meldete die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich in der Redtenbachergasse gegen 12.30 Uhr während einer Pause. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen. Eine Tür wurde beschädigt und es zeigten sich deutliche Rußspuren an der Wand. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten