feuer_epa

Brandstiftung?

Bayerische Schule brennt ab

Bei dem Brand einer Schule nördlich von Salzburg entstand großer Sachschaden.

Ein Feuer in einer Volksschule in Saaldorf-Surheim im Berchtesgadener Land hat am Montagabend für einen Großeinsatz der bayerischen Feuerwehr gesorgt. Anrainer hatten den Brand in einem Verbindungshaus zwischen Turnhalle und Klassenräumen gegen 21.00 Uhr bemerkt und die Helfer alarmiert. Insgesamt seien rund 150 Feuerwehrmänner in dem nördlich von Freilassing liegenden Ort im Einsatz gewesen. Niemand sei verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Hunderttausend Euro.

Medienberichte, wonach das Feuer von Brandstiftern gelegt worden sei, wollte die Polizei auf Anfrage zunächst nicht bestätigen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brannte zuerst ein Papiercontainer. Durch das Eingreifen der Feuerwehren von Freilassing, Saaldorf-Surheim, Laufen, Berchtesgaden und anliegenden Gemeinden habe ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude verhindert werden können. Nach rund einer Stunde sei das Feuer unter Kontrolle gewesen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten