Mindestsicherung Arbeitslosengeld Krankengeld

Illegal bezogen

Sozialbetrug: Mann ergaunerte 55.000 Euro

46-Jähriger verschwieg den Besitz einer Eigentumswohnung in der Türkei.

In der Stadt Salzburg wird ein 46-Jähriger verdächtigt, rund 55.000 Euro Sozialhilfe zu Unrecht bezogen zu haben. Der Mann war vom Sozialamt wiederholt aufgefordert worden, seine Vermögensverhältnisse offenzulegen. Dabei verschwieg er allerdings, dass er in der Türkei eine Eigentumswohnung besitzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. So wurde ihm seit 2007 Sozial-und Wohnbeihilfe ausbezahlt.

Gegenüber der Polizei zeigte sich der 46-Jährige mit österreichischem Pass nicht geständig. Er habe den Inhalt der Schreiben der Behörde nicht verstanden, rechtfertigte er sich. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten