Streit bei Krampus-Rummel eskalierte

Im Pinzgau

Streit bei Krampus-Rummel eskalierte

Leogang: Handfeste Auseinandersetzung beim Armdrücken.

Mit drei Leichtverletzten hat in der Nacht auf Montag ein Streit bei einem Krampusrummel in Leogang (Pinzgau) geendet. Ein 25- und ein 27-Jähriger waren sich beim Armdrücken in die Haare geraten. Ein Unbeteiligter im Alter von 39 Jahren mischte sich daraufhin ein und versuchte, den Streit zu schlichten. Es entstand ein Gerangel, bei dem die beiden jüngeren verletzt wurden, so die Polizei.

Außerdem erlitt auch eine 22-Jährige, die in die Auseinandersetzung gar nicht involviert war, leichte Verletzungen. Alle drei lehnten eine ärztliche Behandlung bzw. einen Transport mit der Rettung in ein Krankenhaus ab.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten