Polizeiauto

Wien-Landstraße

Schlägerei nach Unfall in Wien

Teilen

LKW-Fahrer fuhr Fußgänger an, Freunde prügelten dann auf ihn ein.

Ein Verkehrsunfall hat Samstagabend in Wien schnell die Gemüter erhitzen lassen. Weil ein Lkw-Fahrer mit seinem Schwerfahrzeug im Bezirk Landstraße einen Fußgänger touchierte, prügelten das Unfallopfer und seine Begleiter auf den Lenker ein. Alle vier wurden angezeigt.

Der 46-jährige Fahrer fuhr mit seinem Schwerfahrzeuge in der Schlachthausgasse Richtung Stadionbrücke und wollte dort Richtung Autobahnzufahrt abbiegen. Dabei dürfte er den 27-jährigen Fußgänger und seine beiden Begleiter zunächst übersehen haben. Trotz Notbremsung konnte der 46-Jähre nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte laut Polizei leicht mit dem ausgestreckten Arm des 27-Jährigen.

Das Unfallopfer stürzte zu Boden und der Lenker stieg aus um zu helfen. Doch plötzlich stürzten sich die Begleiter des 27-jährigen erbost auf den Lkw-Fahrer, schlugen und traten auf ihn ein. Gäste eines naheliegenden Lokals kamen dem Mann zu Hilfe. Der Lkw-Fahrer wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt, seine drei Kontrahenten wegen Raufhandels, so Polizeisprecher Roman Hahslinger.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo