Kornnatter

Schreck am Abend:

Kärntnerin fand Schlange in ihrer Wohnung

Artikel teilen

Ausgebüxte orange-gelbe Kornnatter schlängelte sich am Boden.

Einen gehörigen Schreck hat am Samstagabend eine Frau in einem Villacher Mehrparteienwohnhaus erlebt: Sie entdeckte eine 50 Zentimeter lange orange-gelbe Schlange am Boden ihrer Wohnung. Noch bevor die Polizei eintraf, haben die Wohnungsbesitzer das Tier eingefangen. Der Klagenfurter Reptilienzoo Happ identifizierte das Tier als ungiftige Kornnatter. Sie soll am Sonntag dem Zoo übergeben werden.

Die Schlange dürfte durch die offene Terrassentüre in die Wohnung im Villacher Ortsteil Neufellach gelangt sein. Das nachtaktive Tier ist in Mittelamerika beheimatet und gilt als friedliches Reptil, "bei uns wird es häufig im Terrarium gehalten", schilderte die Klagenfurter Reptilienexpertin Helga Happ auf Anfrage der APA. Sie konnte das vermutlich ausgebüxte Tier Samstagnacht über ein ihr am Smartphone zugeschicktes Foto gleich identifizieren. "Es handelt sich um ein junges Exemplar, die Tiere können an die zwei Meter groß werden, wenn sie ausgewachsen sind", so Happ. Sie wird das Tier vorläufig in Obhut nehmen.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo