Schweinekopf

Minarett mit Blut beschmiert

Schweineköpfe vor Grazer Moschee-Bau

46-Jähriger soll Schädel auf Baugitter montiert haben - Minarett mit Blut beschmiert.

Ein 46-Jähriger ist Donnerstagabend am Gelände eines islamischen Kulturzentrums in der Grazer Laubgasse erwischt worden: Er soll zwei Schweineköpfe auf einem Baugitter montiert und das Minarett mit Blut beschmiert haben. Passanten hatten den Verdächtigen beobachtet und die Polizei gerufen. Die schnappte den Mann noch am Tatort, hieß es am Freitag.

Nicht der erste Vorfall
Gegen 22.40 Uhr trieb sich der Grazer auf dem Gelände der noch in Bau befindlichen Moschee herum. Er wurde festgenommen und soll Freitagvormittag befragt werden. Das Landesamt für Verfassungsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Erst Anfang April musste die Polizei mit einem Aufgebot von rund 60 Leuten zu diesem Kulturzentrum anrücken, da eine Besetzungsaktion einer "rechten" Gruppierung gedroht hatte.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten