Seniorin wurde von Zug erfasst - tot

Steiermark

Seniorin wurde von Zug erfasst - tot

Artikel teilen

Vierter schwerer Zugunfall auf Nebenbahnen binnen weniger Tage.

Eine 85-jährige Fußgängerin in Deutschlandsberg ist am Mittwoch von einem Zug gestreift und dabei tödlich verletzt worden. Die betagte Frau hatte auf einem unbeschrankten Bahnübergang eine Garnitur der Graz-Köflacher-Bahn übersehen.

Der Unfall passierte laut Polizei gegen 6.00 Uhr, als die Pensionistin auf der Burgeggerstraße in Richtung Glashüttenstraße unterwegs war. Obwohl der Lokführer mehrmals Warnsignale gab, lief die Seniorin auf dem durch eine Lichtsignalanlage gesicherten Bahnübergang seitlich in die Zuggarnitur. Die 85-Jährige wurde zur Seite geschleudert und so schwer verletzt, dass sie wenige Stunden später im Spital starb.

Binnen drei Tagen haben sich in der Steiermark drei schwere Unfälle auf unbeschrankten Bahnübergängen ereignet. Erst am Dienstag waren einem deutschen Urlauber beim Crash eines Pkw mit einer Güterzuggarnitur der Steiermärkischen Landesbahnen in der Oststeiermark beide Unterschenkel abgetrennt worden, tags zuvor wurde ein Schweizer Radtourist bei Bad Radkersburg von einem ÖBB-Triebwagen erfasst und getötet.

Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Seniorin wurde von Zug erfasst - tot
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo