Sex-Trainerin ist pleite ...

Irre Liebe

Sex-Trainerin ist pleite ...

... und zieht zu ihrem Lover (14). Muss er sie jetzt finanzieren?

Ihre Geschichte verblüffte und bewegte das Land gleichermaßen: Die 42-jährige Handballtrainerin Renata C. verliebt sich in ihren damals 13-jährigen Schüler Erwin U., die beiden werden ein Paar, und sie landet wegen „sexuellen Missbrauchs Minderjähriger“ vor Gericht.

Nach einem aufwühlenden Prozess und der Gefahr für Renata, als verurteilte nicht österreichische Staatsbürgerin abgeschoben zu werden, wird das junge Glück der beiden Liebenden erneut auf eine harte Probe gestellt. Denn Renata ist pleite, ihr Sportgeschäft, das sie in der Ungargasse 5 in Wiener Neustadt betrieben hat, musste Konkurs anmelden, am 22. November wurde das Verfahren eröffnet.

Wie hoch die Schulden der Ex-Handballtrainerin sind, ist unklar. Die Gläubiger haben bis 18. Jänner 2011 Zeit, Forderungen anzumelden. Verhandlung ist am 1. Februar 2011.

Unter einem Dach
Diese neue Konfrontation mit der Justiz hat die sonst so selbstbewusste Frau ihrem jungen Lover jetzt noch ein Stück näher gebracht – aber nicht nur emotional, denn offenbar ist sie jetzt endgültig bei ihm (und seiner Mutter) eingezogen.

Mietvertrag
Ein Automietvertrag, den sie erst am Mittwoch in Wiener Neustadt abgeschlossen hat, lässt dies zumindest stark vermuten. In diesem Vertrag hat Renata nämlich als Wohnadresse jene von Erwin U. angegeben und nicht die ihres Ex-Mannes Milivoj C. (47), bei dem sie immer noch offiziell gemeldet ist.

Vom Gericht verurteilt, in Konkurs und nun noch mit ihrem jungen Liebhaber und dessen Mutter unter einem Dach. Ob somit die ungewöhnlichste Liebesgeschichte Österreichs wirklich ein Happy End hat, bleibt abzuwarten.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten