Auto-Absturz: Ermittlungen gegen Mutter

Beim Unfall starben Ehemann und Sohn

Auto-Absturz: Ermittlungen gegen Mutter

Ein Familienauto stürzte 40 Meter ab, Vater und Sohn starben, die Mutter saß am Steuer.

Stmk. Es sind schwere Stunden für eine Wienerin. Die 48-Jährige saß hinter dem Steuer jenes Autos, das bei Weng im Gesäuse (Bezirk Liezen) etwa 40 Meter über eine steile Böschung stürzte. Ihr Mann Roman P. (45), der für die ÖBB arbeitete, und der gemeinsame Sohn Wolfgang (9), der in Niederösterreich die Schule besuchte, saßen ebenfalls im Pkw und überlebten den Unfall nicht. Die Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Rottenmann geflogen.

Polizei. Laut Polizeisprecher Markus Lamb wird sie wegen fahrlässiger Tötung bei der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt werden. „Es besteht der Verdacht. Die Staatsanwaltschaft muss aber überprüfen, ob eine verkehrsrechtliche Übertretung tatsächlich stattgefunden hat“, so Lamb gegenüber ÖSTERREICH. Zum Zeitpunkt des Unfalls war laut Polizei die Fahrbahn der Buchauer Straße salznass.
 
(lae)
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten