rettung

Wollte Waffe reinigen

Betrunkener schoss sich in die Hand

Steirer (49) zerlegte mit 1,32 Promille seinen Revolver.

Der Mann aus dem Bezirk Fürstenfeld wollte gegen 21.45 Uhr im Schlafzimmer seines Anwesens einen Mini-Revolver der Marke "North American Arms" reinigen und zerlegte die Waffe. Dabei löste sich plötzlich ein Schuss. Das Projektil traf den 49-Jährigen in die linke Hand und blieb darin stecken.

Da der Oststeirer allein zu Hause war, rief er seinen Bekannten an, der ihm dann auch sofort Erste Hilfe leistete. Um eine Versorgung im LKH Feldbach kam der Betrunkene aber nicht herum. Ein Alko-Test ergab 1,32 Promille. Nun droht dem Mann ein Waffenverbot, hieß es seitens der Polizei.


Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten