Beispielbild zu Bergung von 67-Jährigen Toten aus Teich

Tragödie in der Steiermark

Drama bei Faschingsfeier: Mann stürzt beim Pinkeln ab - tot

Eine ganze Gemeinde trauert um den beliebten Schulbusfahrer, Musiker und Gastronomen.

Ausgerechnet am Höhepunkt der Narrenzeit, ereignete sich in Rottenmann in der Steiermark ein tragisches Unglück. In der Nacht auf den Faschingsdienstag verließ der Mann kurz ein Lokal, um draußen zu pinkeln. Dabei dürfte der Steirer gegen 1 Uhr morgens zusammengebrochen und bergab gestürzt sein.

Als er nach einiger Zeit nicht in die Bar zurückkehrte, machten sich Freunde auf die Suche nach ihm. Sie fanden den leblosen Körper des Musikers und Gastronomen. Das berichtet die "Kleine Zeitung" online. Fremdverschulden kann mittlerweile ausgeschlossen werden. Auch der Sturz wird nicht als Todesursache angegeben. Schuld soll ein Herz-Kreislauf-Versagen gewesen sein.

Gemeinde unter Schock: Faschingsumzug abgesagt

Die Gemeinde Rottenmann steht unter Schock. Der Tote galt als beliebtes Mitglied in der Gemeinde. War selbst Gemeindemitarbeiter und Schulbusfahrer. Täglich brachte er die Kinder von Oppenberg nach Rottenmann.

Der Bürgermeister Alfred Bernhard zeigte sich gegenüber der "Kleinen Zeitung" ebenfalls zutiefst betroffen. "Es ist unglaublich tragisch und ich bin unendlich traurig", sagt er. Der für Dienstag angekündigte Faschingsumzug in der Gemeinde wurde abgesagt. Unter diesen Umständen könne man nicht feiern, so Bernhard.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten