Dreiköpfige "Motorsägenbande" geschnappt

Verhaftet

Dreiköpfige "Motorsägenbande" geschnappt

Die Polizei konnte drei Moldawiern das Handwerk legen, die der sogenannten "Motorsägenbande" angehört haben sollen.

Steirische und niederösterreichische Kriminalisten haben drei Moldawier verhaftet, die zur seit drei Jahren vor allem in der Steiermark aktiven sogenannten Motorsägenbande gehören dürften. Dies teilte ein Sprecher der Sicherheitsdirektion Steiermark mit. Dem Trio wird zumindest eine Einbruchsserie im vergangenen November im oststeirischen Bezirk Hartberg zur Last gelegt, wobei ein Schaden von rund 32.000 Euro entstand.

Motorsägen und Elektrogeräte gestohlen
Die Männer dürften Mitte November in ein Autohaus eingebrochen sein und daraus diverse Elektrogeräte gestohlen haben. Bei einem weiteren Einbruch erbeuteten sie vor allem Motorsägen, aber auch Elektrogeräte, Bekleidung, Uhren und Bargeld. Dann knackten sie einen Pkw, montierten zwei gestohlene Kennzeichentafeln, um die Beute abzutransportieren und einen weiteren Einbruch zu begehen. Dabei lösten sie aber einen Alarm aus und mussten das Weite suchen, wurden aber von einer Überwachungskamera gefilmt. In Friedberg schnappten sie sich nach dem Einstieg bei einer Installationsfirma u.a. Arbeitsgeräte und flüchteten.

In Niederösterreich geschnappt
In Niederösterreich war für die wieder aktiv gewordene Bande nun Endstation: In Zusammenarbeit der Ermittlungsbeamten der oststeirischen Polizeiinspektionen Hartberg, Pöllau, Vorau und Friedberg und dem Landeskriminalamt Niederösterreich konnten die Gauner nahe Wiener Neustadt ausgeforscht und verhaftet werden. Sie wurden nach den Einvernahmen in die dortige Justizanstalt eingeliefert, so die Polizeiinspektion Hartberg.Schluss) pek/af

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten