polizei_apa

Leblos im Bett

Drogentoter in Graz gefunden

Eine Nachbarin fand den 46-jährigen tot im Bett.

Ein 46-jähriger Grazer ist am Mittwoch tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Der als Drogenkonsument bekannte Mann war an einer Überdosis morphinhaltigen Suchtgifts gestorben.

Eine Nachbarin hatte den Mann am Vormittag durch ein Fenster leblos im Bett liegen gesehen. Die verständigten Einsatzkräfte öffneten die Wohnung, der Notarzt konnte nur noch den Tod des 46-Jährigen feststellen.

Der Mann war wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz amtsbekannt. In der Wohnung wurden einschlägige Utensilien gefunden, der Tote wies einen Einstich auf. Die Obduktion ergab eine Hirnschwellung in Verbindung mit Atemlähmung als unmittelbare Todesursache. Es handelte sich um den zehnten Drogentoten in der Steiermark in diesem Jahr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten