Freund der Ex mit Stange verprügelt

Wut über Scheidung

Freund der Ex mit Stange verprügelt

31-jähriges Opfer liegt schwer verletzt im Krankenhaus, Verdächtiger in Haft.

Ein 46-jähriger Obersteirer soll den neuen Lebensgefährten seiner ehemaligen Frau offenbar aus Wut über die Scheidung mit einer Eisenstange zusammengeschlagen haben. Er sitzt in Haft. Das 31-jährige Opfer wurde schwer verletzt. Der 24-jährige Sohn des Verdächtigen und dessen 19-jährige Freundin sollen vor der Attacke beim Verfolgen des Mannes geholfen haben, teilte die Polizei am Montag mit.

Sohn alarmierte Täter
Zu dem Übergriff soll es bereits am Freitag in Bad Aussee (Bezirk Liezen) gekommen sein. Der Sohn und seine Freundin hatten den 31-Jährigen zufällig in der Innenstadt gesehen und den 46-Jährigen angerufen. Daraufhin soll das Paar dem Mann gefolgt sein, um dem Vater zu beschreiben, wo er hingeht. Nahe eines Vereinsheimes lauerte der Obersteirer seinem Opfer schließlich auf.

Attacke mit meterlangen Eisenstange
Im Vorgarten des Heimes ging der Ex-Mann auf den Neuen mit einer vierkantigen, etwa einen Meter langen und fünf Zentimeter starken Stange auf das Opfer los. Anrainer riefen die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte der Verdächtige bereits die Flucht ergriffen. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe. Danach wurde der mutmaßliche Angreifer festgenommen und in die Justizanstalt Leoben gebracht. Sein Sohn und dessen Freundin wurden angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten