Motorrad-Rocker-Treffen

Hells Angels: "World Run" verlief ruhig

Einige kleinere Zwischenfälle, eine Festnahme, Abnahme einer Stahlrute.

Das Treffen der "Hells Angels", das heuer am Schwarzlsee in Unterpremstätten bei Graz stattgefunden hat, ist weitgehend ruhig verlaufen. An den drei Tagen gab es beim "World Rund 2012". Dem jährlichen Großereignis der Gruppe, nur einige kleinere Zwischenfälle, wobei es zu einem Verletzten und einem zertrümmerten Lokal gekommen ist. Am Flughafen wurde einem Abreisenden eine Stahlrute abgenommen, so die Polizei.

Rund 2.000 "Hells Angels" waren am Freitag angereist und hatten sich rund um das Schwarzl-Freizeitgelände, aber auch in Grazer Hotels niedergelassen. Die Großveranstaltung fand am Samstag statt, Eintritt in das abgesperrte und sichtgeschütze Areal war nur mit Einladung möglich. Am Rande des Treffens kam es zu einem Zwischenfall mit einem verletzten Wirt, dem die Nase gebrochen wurde, als er einen Streit schlichten wollte sowie einem zertrümmerten Lokal.

Diashow: Hells Angels: Jahrestreffen in Graz

Hells Angels: Jahrestreffen in Graz

×

    Einem ausreisenden "Höllenengel" wurde am Flughafen eine Stahlrute abgenommen, der Mann hat das Land kurz darauf in Richtung Deutschland verlassen. Bei einer Lenkerkontrolle der Polizei bei der Zufahrt zum Veranstaltungsgelände kam es am Freitag zu einer Verhaftung, es wurde ein international zur Verhaftung ausgeschriebener Motorradrocker aus dem Verkehr gezogen.

    "90 Prozent der Teilnehmer sind heute seit 5.00 Uhr Früh abgereist, zehn Prozent werden innerhalb der nächsten Tage fahren", schilderte Polizeisprecher Maximilian Ulrich die friedlich Auflösung des Treffens am Sonntagnachmittag.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten