Junger Steirer starb nach Medikamenten-Mix

Tod im Bett

Junger Steirer starb nach Medikamenten-Mix

Ein 22-jähriger Oststeirer ist am Mittwoch an den Folgen einer Medikamentenvergiftung gestorben.

Die 42 Jahre alte Mutter des Mannes wollte ihren Sohn besuchen - als dieser nicht die Türe öffnete, verständigte sie die Einsatzkräfte. Diese öffneten gewaltsam die Wohnungstüre und fanden den 22-Jährigen leblos in seinem Bett. Eine am Donnerstag durchgeführte Obduktion ergab ein Lungen- und ein Hirnödem als Todesursache, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Gegen 15.45 Uhr wurde der 22-Jährige in seiner Wohnung im oststeirischen Bezirk Feldbach - im selben Haus, in dem auch seine Mutter wohnt - leblos aufgefunden. Eine Reanimation blieb laut Exekutive erfolglos. Der Oststeirer ist somit der elfte Drogentote in der Steiermark im heurigen Jahr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten