Arzt Spritze Behandlung Doktor

Vorsorglich behandelt

Masern: LKH Graz entlässt 27 Babys

Artikel teilen

Nach den Masern-Fällen am LKH Graz hat die Kinderklinik 27 von 28 vorsorglich behandelten Säuglingen bis Mittwoch wieder entlassen

Sie waren einer Therapie mit Immunglobulinen unterzogen worden. Bei einem Baby bestehe der Verdacht einer Infektion, das Laborergebnis sei aber noch ausständig.
 
Zudem wurden seitens der Klinik elf weitere Eltern kontaktiert, deren Babys mit dem Virus in Kontakt waren. Von ihnen kommen nun laut LKH fünf Säuglinge zur Therapie mit Immunglobulinen in die Kinderklinik.
 
© APA
Masern: LKH Graz entlässt 27 Babys
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo