Blaulicht

Massenschlägerei

Mehrere Verletzte bei Prügelei am Grazer Hauptbahnhof

Vier Österreicher und drei georgische Asylwerber lieferten sich eine brutale Schlägerei.

Sieben betrunkene Jugendliche und junge Männer haben sich am Freitag am späten Abend am Vorplatz des Grazer Hauptbahnhofs eine Prügelei geliefert, mit Flaschen beworfen und sind mit den zu Bruch gegangenen Teilen aufeinander losgegangen. Dabei trugen einige der Raufbolde Schnittverletzungen an den Händen davon, wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte. Alle Beteiligten wurden angezeigt.
 
Vier Österreicher und drei georgische Asylwerber im Alter zwischen 16 und 22 Jahren waren gegen 20.45 Uhr aus bisher unbekannten Gründen aneinandergeraten. Passanten hatten die Polizei alarmiert, die erste eintreffende Streife stellte die drei Georgier noch am Bahnhof. Den Österreichern gelang vorerst die Flucht - alle vier wurden allerdings einige Stunden später im Grazer Stadtgebiet aufgegriffen. Sie hatten eine geringe Menge Suchtgift bei sich.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten