polizei

Brutale Tat

Mit Schirm gestreift - Mann rastete aus

Ein Steirer wurde von einem unbekannten Täter attackiert und schwer verletzt. Der Gewalttäter rannte davon, die Fahndung nach ihm läuft.

Weil er einen Passanten mit seinem Regenschirm gestreift hatte, wurde ein 47-jähriger Steirer am Donnerstag brutal zusammengeschlagen. Der unbekannte Täter beschimpfte den Mann und schlug ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Der Steirer blieb schwer verletzt liegen, sein Kontrahent flüchtete und wird nun von der Polizei gesucht.

Schwere Gesichtsverletzungen
Der Vorfall ereignete sich zu Mittag mitten in der Grazer Innenstadt. Nachdem der 47-Jährige den Passanten mit dem Schirm berührt hatte, rastete dieser völlig aus. Unter heftigem Schimpfen schlug er auf den anderen Mann ein. Der Steirer erlitt einen Jochbein- sowie einen Augenbeinbruch, durch die Glassplitter der Brille wurden auch die Augen verletzt.

Täter rannte davon
Einige Passanten wollten dem Verletzten helfen und versuchten, den Täter festzuhalten. Doch dieser riss sich los und rannte davon. Dabei kam auch noch eine ältere Frau zu Sturz. Das Opfer war zunächst nicht ansprechbar und musste operiert werden.

Der Täter soll ein südländischer Typ von athletischen Statur sein, etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß mit kurzen schwarzen Haaren. Bekleidet war er mit einer schwarzen engen Lederjacke, einer hellen Hose, hellen Schuhen und einer auffälligen Halskette mit Kreuz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten