Polizei Symbolbild

Bruck-Mürzzuschlag

"Pannenhelfer" bestehlen Frau

Das Opfer hatte nach einem Bankbesuch plötzlich kaputten Reifen.

Zwei vermeintliche Pannenhelfer haben sich am Montag als Trickdiebe entpuppt: Die Männer boten einer Obersteirerin, die nach einem Besuch bei der Bank plötzlich einen kaputten Reifen hatte, Hilfe an. Obwohl sie ablehnte, drängten sich die Unbekannten auf. Nachdem die Männer davon gefahren waren, bemerkte sie, dass ihre Geldbörse fehlte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die 50-jährige Frau aus Oberdorf ging nach 11.00 Uhr in das Geldinstitut in Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag), wobei ihr ein etwa 25-jähriger Mann mit dunkler Hautfarbe auffiel. Als sie wieder aus der Bank herauskam, stand der Unbekannte zusammen mit zwei anderen Männern bei ihrem Auto. Das Trio machte die Obersteirerin in gebrochenem Deutsch auf ihre Reifenpanne aufmerksam und boten laut Polizei mit übertriebenem Eifer Hilfe an. Doch die Frau rief ihren Ehemann sowie ein Abschleppunternehmen an und winkte ab.

Während der Telefonate wurde die 50-Jährige ständig von zwei der Männer abgelenkt. Vermutlich in der Zwischenzeit stahl der dritte Verdächtige die Brieftasche aus ihrem Auto. Als das Opfer den Diebstahl bemerkte, ließ sie sofort ihre Bankomatkarte sperren. Geld war keines in ihrem Portemonnaie. Wie sich herausstellte, war der Reifen mit einem spitzen Gegenstand aufgestochen worden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten