Polizei fasst Groß-Dealer in Graz

Kunden kamen vorbei

Polizei fasst Groß-Dealer in Graz

Zwei Dealer sowie rund 50 Kunden von ihnen wurden angezeigt.

Polizei empfing Drogenabnehmer: Steirische Beamte haben vergangene Woche einen mutmaßlichen Suchtgift-Dealer ausgeforscht und dessen Wohnung durchsucht. Noch während die Ermittler vor Ort waren, läuteten mehrere "Kunden" an der Tür des 21-jährigen Grazers. Sie alle wurden angezeigt. Insgesamt soll der Verdächtige eine "erhebliche Menge" Drogen verkauft haben, so die Polizei am Donnerstag.

Es ging um Marihuana
Die Ermittler waren durch Erhebungen gegen Jugendliche im Raum Hausmannstätten (Bezirk Graz-Umgebung) auf den 21-Jährigen gestoßen. Er soll im vergangenen halben Jahr vor allem Marihuana verkauft haben. Am 5. Dezember wurde die Wohnung des Verdächtigen durchsucht.

Während etwa 3.000 Euro Bargeld, ein Kilogramm Marihuana und etwas "Speed" gefunden wurde, entdeckten die Beamten auch ein Luftdruckgewehr, eine Gaspistole und unzählige Suchtgiftutensilien. Schon zu Beginn der Hausdurchsuchung waren sechs Abnehmer in der Wohnung, weitere zehn Käufer kamen im Verlauf des Polizeieinsatzes noch dazu.

50 Abnehmer
Auch ein 19-jähriger Grazer läutete an der Tür und hatte 160 Gramm Marihuana bei sich. Bei ihm dürfte es sich um einen Lieferanten des 21-Jährigen handeln. Insgesamt zeigten die Ermittler die beiden Dealer sowie rund 50 Abnehmer an. Die Erhebungen seien aber noch nicht abgeschlossen. Der 21-Jährige und der Lieferant wurden in die Justizanstalt Jakomini gebracht.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten