In Lebensgefahr

Schädelbruch beim Holen der Winterreifen

Die Ehefrau entdeckte Schwerstverletzten erst vier Stunden später.

Beim Versuch, die Winterreifen vom Dachboden zu holen, ist ein 47-jähriger Mann im Bezirk Graz-Umgebung von der Leiter gestürzt. Er erlitt einen Schädelbruch und schwebte in Lebensgefahr.

Die Leiter
Der Unfall passierte am Dienstagmittag in Feldkirchen. Der 47-Jährige wollte aus aktuellem Anlass sein Auto winterfit machen und schickte sich an, die im Giebel der Garage gelagerten Winterreifen zu holen. Er stieg auf eine Leiter, die plötzlich nachgab und wegrutschte. Der Mann stürzte rücklings drei Meter ab und schlug mit dem Kopf auf dem Betonboden auf.

Schädelbruch
Mit lebensgefährlichen Verletzungen schleppte er sich anschließend in die Küche, holte aber keine Hilfe. Erst seine Frau, die vier Stunden später nach Hause kam, alarmierte den Notarzt. Nach der Erstversorgung wurde der Steirer mit einem Schädelbruch vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten