gericht

Amoklauf angekündigt

Schüler prügelt Lehrerin - 2 Monate Haft

Artikel teilen

Ein steirischer Schüler hat sich am Donnerstag im Straflandesgericht verantworten müssen.

Der Schüler soll zu einem Lehrer gesagt haben, er würde auch gerne so einen Amoklauf machen wie jenen in Deutschland, bei dem im März in der Nähe von Stuttgart an einer Schule 17 Menschen gestorben sind. Außerdem hat er einer Lehrerin einen Schlag versetzt. Er wurde zu zwei Monaten bedingter Haft verurteilt.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Die Verhandlung fand unter totalem Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das Publikum musste bereits vor Erscheinen des Beschuldigten den Saal gleich wieder verlassen. Richter Raimund Frei begründete diese Entscheidung damit, dass es sich um einen Jugendlichen handle, der sich außerdem in einer schwierigen psychischen Situation befindet.

Schulwechsel
Der Schüler soll in einer Gruppe Jugendlicher gewesen sin, die ihn ungünstig beeinflusst haben. Mittlerweile hat er die Schule gewechselt, und nun soll es ihm laut Richter deutlich bessergehen. Er bekam neben einer Bewährungshilfe auch noch die Weisung, eine Familientherapie zu machen.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo