u4

Evakuierung

Schwelbrand in der Wiener Diskothek U4

In der Nacht auf Donnerstag ist es in der Wiener Diskothek U4 zu einem Feuerwehreinsatz gekommen.

Vermutlich war es ausgerechnet eine der umstrittenen Zigaretten, die einen Schwelbrand der etwa drei Zentimeter starken Staubablagerung in der Abluftleitung ausgelöst hat. Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr waren alle Gäste aus dem stark verrauchten Lokal evakuiert.

Laut Feuerwehr kam es nach dem Auslösen der Brandmeldeanlage zur Aktivierung der Rauchentlüftung, was zu einer Strömungsrichtungsänderung führte: Flammen und Rauch traten in den Tanzsaal aus. Primär- und Sekundärbrände (Kabelanlage) wurden von den Florianijüngern gelöscht und die stark verrauchten Technikbereiche gelüftet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten