krems

Motiv unklar

Unbekannter schoss auf Haus und Bus

Der Mann feuerte auf das Schlafzimmer des Ehepaars und auf dessen Fahrzeug. Verletzt wurde niemand. Es entstand aber erheblicher Sachschaden.

Ein Unbekannter hat Dienstagnacht in der Oststeiermark zumindest zwei Schüsse auf das Haus eines Landwirteehepaars und auf einen geparkten Bus abgefeuert. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden. Hinweise auf den Täter und das Motiv gibt es noch keine, die Polizei geht aber nicht von gezielten Anschlägen aus.

Zunächst war das Schussattentat auf das Wohnhaus in Glojach (Bezirk Feldbach) bekanntgeworden. Ein Landwirteehepaar war gegen 23.15 Uhr durch einen Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Der Mann dachte an einen Verkehrsunfall und schaute aus dem Fenster des im ersten Stock gelegenen Schlafzimmers. Dabei bemerkte er einen unbekannten, in der Nähe des Hauses parkenden Pkw, der gerade wegfuhr. Kurz danach entdeckte der Hausbesitzer ein Einschussloch an der Balkontür und der dahinter befindlichen Glastür und verständigte die Polizei.

Zeugin nahm zwei Schüsse wahr
Im Zuge der Ermittlungen stießen die Beamten auf ein zweites Delikt, das offenbar schon vor dem Angriff auf das Haus vom gleichen Täter verübt worden war. Ziel war ebenfalls ein abgestellter Bus, dessen Windschutzscheibe beschädigt worden war. Teile eines Projektils einer kleinkalibrigen Waffe wurden sichergestellt. Eine Zeugin hatte beide Schüsse wahrgenommen und ebenfalls einen wegfahrenden Pkw beobachtet.

Hatte es nach dem Schuss ins Schlafzimmer noch nach einem gezielten Anschlag ausgeschaut, deutete nach Bekanntwerden des zweiten Vorfalls einiges darauf hin, dass der Täter seine Angriffsobjekte eher zufällig ausgewählt haben dürfte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten