Wie sicher ist Ihr Bundesland?

Serie Teil 2: Steiermark & Kärnten

Wie sicher ist Ihr Bundesland?

Überraschung in der Halbjahres-Auswertung der Kriminalstatistik: immer weniger Straftaten.

Gute Nachrichten birgt die erste Analyse der Kriminalitätsstatistik, die ÖSTERREICH bei der Polizei in allen Bundesländern und im Innenministerium recherchierte. Insgesamt gab es heuer von Jänner bis Juni 228.887 Anzeigen. Das sind exakt um 10 % weniger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Südoststeiermark: 
21,6 % weniger Anzeigen

  •  2.900 weniger. Konkret für die Steiermark heißt das: Heuer sind um knapp 2.900 Taten weniger gemeldet worden. Insgesamt waren es 23.826.
  • Rückgang. Den stärksten Rückgang gab es in der Südoststeiermark mit 21,6 Prozent.
  • Graz. Mit 10.494 Anzeigen geschah fast die Hälfte aller Taten in der Landeshauptstadt. Allerdings sind das um 11,4 % weniger als im Vorjahr.
  • Kärnten. Angezeigt wurden hier mit 10.815 Fällen nur halb so viele Taten wie in der Steiermark. Hotspot auch hier die Hauptstadt Klagenfurt mit 3.612 Anzeigen.
  • Weniger Einbrüche. Bundesweit sind die Zahlen für Einbrüche in Wohnungen am stärksten gesunken. Heuer wurden 2.878 gemeldet, das sind um 18,4 % weniger als 2017.
  • Weniger Autos weg. Autodiebstähle sanken im Jahresvergleich ebenfalls signifikant um 14,4 %.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten