absturz

Hubschrauberabsturz

Zweiter Insasse gestorben

Nach dem Absturz eines Polizei-Hubschraubers vergangene Woche in Deutschlandsberg ist jetzt ein zweites Besatzungsmitglied gestorben.

Nach dem Piloten ist Montagabend ein zweites Besatzungsmitglied jenes Polizei-Hubschraubers, der vergangene Woche im weststeirischen Deutschlandsberg abgestürzt war, gestorben. Wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte, erlag der 49-jährige Polizist der örtlichen Inspektion im LKH Klagenfurt seinen schweren Verletzungen. Beim dritten Insassen, einem 52-jährigen Polizeibeamten aus der Obersteiermark, bestand keine Lebensgefahr.

Der Hubschrauber war vergangenen Dienstag im Zuge der Vorbereitung auf eine Suchaktion am Ufer der Laßnitz abgestürzt, nachdem er an Höhe verloren und ein Hausdach gestreift hatte. Der Pilot des Helikopters war kurz nach dem Unfall verstorben. Das Wrack wird derzeit bei der Flugunfallkommission in Wien untersucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten