Einige Rettungseinsätze am Neusiedler See

Sturmwarnung

Einige Rettungseinsätze am Neusiedler See

Mehrere Wassersportler gerieten im heftigen Sturm in akute Seenot.

Stürmischer Wind, der laut Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland am Donnerstagnachmittag Geschwindigkeiten bis zu 28 Knoten (etwa 66 Stundenkilometer) erreichte, hat der Feuerwehr am Neusiedler See Rettungseinsätze beschert. Boote aus Rust und Mörbisch liefen laut Feuerwehralarmzentrale aus, um in Seenot geratenen Wassersportlern zu Hilfe zu kommen.

Feuerwehrleute aus Rust waren im Einsatz, um einen erschöpften Surfer zu bergen, der sich in der Ruster Bucht befand und aus eigener Kraft nicht mehr weiterkam. Ihre Kameraden aus Mörbisch mussten ebenfalls ausrücken, um ein zwischen Podersdorf und Illmitz in Seenot geratenes Boot zu bergen. Am späten Nachmittag ging die Windstärke wieder auf knapp 50 Kilometer pro Stunde zurück. Aber es sei "ein ständiges Auf und Ab", hieß es von der LSZ.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten