Chronik

Taxler lehnt blinden Fahrgast ab

Artikel teilen

Der blinde Mann wurde in seiner hilflosen Situation stehen gelassen. 

Unverschämte Aktion. Als ein blinder Mann ein Taxi in Linz nehmen wollte, ließ ihn der Taxler einfach stehen. Star-Friseur Christian Sturmayr, der österreichweit Salons betreibt, wurde Zeuge der Szene und war richtiggehend schockiert. "Der blinde Mann tastete sich vergeblich an parkenden Autos entlang", beschreibt Sturmayr die verzweifelte Situation des Blinden. Er beschloss mit dem Seh-beeinträchtigten Mann zu warten.

Ein Taxler registrierte den blinden Mann, blieb aber absichtlich bei einem anderen Wartenden stehen. Als Sturmayr darum bittet, dass der Taxler den Blinden mitnehmen soll, wehrt sich der Taxi-Lenker mit den Worten: "Ich bin nicht verpflichtet dazu" und versucht sich raus zu reden. Es ist offensichtlich, dass der Taxi-Lenker den blinden Mann einfach nicht mitnehmen will. Er fährt davon. Sturmayr ist schockiert. 

"Ein hilfloser Mensch, dem verweigert wird, dass er mitgenommen wird: Das wäre für mich die schlimmste Situation", sagt Sturmayr und fügt hinzu "ich möchte nur auf die Situation aufmerksam machen, damit das nicht mehr passiert"

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo