Polizei Wien

Wien

Teenie zeigt Kokainkugeln in Polizeiauto her

Die Wiener Exekutive nahm den 14-Jährigen fest.

Die Besatzung eines Streifenwagens hat Mittwoch früh bei der Wiener Augartenbrücke ein eher bizarres Erlebnis gehabt. Die Beamten blieben kurz nach 8.00 Uhr bei einem 14-Jährigen stehen, der am Straßenrand wild gestikulierte, und fragten ihn nach seinem Befinden. Plötzlich setze sich der Jugendliche in den Streifenwagen, zündete sich eine Zigarette an und zeigte zwei Kokainkugeln her.

Verwirrung
Mehrfach forderten die Uniformierten laut Polizeisprecher Roman Hahslinger den 14-Jährigen auf, den Wagen zu verlassen. Der aus Nigeria stammende Jugendliche weigerte sich jedoch und wurde daraufhin festgenommen. Die Drogenkugeln wurden sichergestellt. Das Motiv für die Aktion war nicht in Erfahrung zu bringen. Der 14-Jährige machte Hahslinger zufolge einen verwirrten Eindruck.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten