Kuh

Kuh-Attacke in Tirol

Bäuerin von Jungrind attackiert und schwer verletzt

Die Kuh trampelte die 69-Jährige Landwirtin zu Boden 

Eine 69-jährige Bäuerin ist Donnerstagfrüh auf einer Weide im Bereich der Gufferthütte in Brandenberg in Tirol (Bezirk Kufstein) von einem Jungrind plötzlich attackiert und zu Boden getrampelt worden. Die Kuh ließ daraufhin nicht mehr von ihr ab. Der Frau gelang es dann jedoch, sich unter einem Zaun durchzurollen. Die Bäuerin wurde schwer verletzt.
 
Vorbeikommende Wanderer bzw. Angehörige der Frau wurden auf den Vorfall aufmerksam und setzten einen Notruf ab. Nach der Erstversorgung wurde die 69-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Kufstein geflogen.
 
Das Jungrind war laut Polizei über Nacht aus der eingezäunten Weide ausgebüxt. Die Bäuerin wollte das Tier wieder zurücktreiben, als es zu dem folgenschweren Vorfall kam.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten