Deutscher Wanderer gestorben

Tirol

Deutscher Wanderer gestorben

 60-Jähriger nach Schwächeanfall von Bergrettung ins Tal gebracht.

Ein 60-jähriger Wanderer aus Deutschland ist am Sonntag bei Tannheim in Tirol (Bezirk Reutte) nach einem Schwächeanfall gestorben. Der Mann machte sich gegen 7.30 Uhr gemeinsam mit einem Freund auf den Weg zum Neuner Köpfle. Gegen 9.30 erlitt der 60-Jährige einen Schwächeanfall und kippte zur Seite, berichtete die Polizei.

Wiederbelebungsversuche scheitern

Sein Begleiter begann sofort über Anleitung der Leitstellte Tirol mit der Reanimation seines Freundes. Nach dem Eintreffen des Rettungshubschraubers führte der Notarzt die Wiederbelebungsversuch noch fort, der Wanderer verstarb jedoch noch an Ort und Stelle. Er wurde von der Bergrettung Tannheim ins Tal gebracht.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten