polizei

Straßenkontrolle

Drogen im Wert von 450.000 Euro bei Reutte beschlagnahmt

Bei einer Straßenkontrolle entdeckte die Tiroler Polizei Drogen im Wert von 450.000 Euro.

Die Beamten waren bei einer gemeinsamen Schleierfahndung mit Kollegen aus Bayern bei der Kontrollstrecke Musau auf der Tiroler Fernpass Straße (B179) erfolgreich. Ein 61-jähriger Niederländer hatte vier Kilogramm Heroin und Kokain in Seitenfächern seines Kofferraums versteckt, gab die Polizei am Montag bekannt.

Bis 15 Jahre Haft drohen
Die rund 3,6 Kilo Heroin und 0,4 Kilo Kokain waren in Päckchen unterschiedlicher Größe eingepackt. Der Fahrzeuglenker wurde festgenommen und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung drohen dem mutmaßlichen Drogenkurier zwischen einem und 15 Jahre Gefängnis.

Größter Erfolg im Bezirk Reutte
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand seien die Suchtmittel für Italien bestimmt gewesen, sagte Major Thomas Schönnach. Für eine Straßenkontrolle im Bezirk Reutte sei diese Beschlagnahmung einer der größten Erfolge gewesen.

Die Kontrollen waren in der Nacht von 29. auf 30. Juni durchgeführt worden. Sie waren Teil der Ausgleichsmaßnahmen, die seit dem Schengenbeitritt die Grenzkontrollen ersetzen und Grenzüberschreitende Kriminalität bekämpfen soll.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten