Einbrecher flüchten vor Polizeikontrolle

Tirol

Einbrecher flüchten vor Polizeikontrolle

Artikel teilen

Eine Einbrecherbande hält die Tiroler Polizei in Atem.

Eine Großfahndung nach zwei bis drei Tätern vermutlich aus Osteuropa hat am Freitagvormittag die Polizei im Tiroler Oberland in Atem gehalten. Grund waren vermehrte Einbruchsdiebstähle im Gewerbegebiet Imst in den vergangenen Tagen. In der Nacht auf Freitag wurden auch Fahrzeuge angehalten. Im Zuge dessen seien die Unbekannten kurz vor der Polizeikontrolle mit einem gestohlenem Pkw stehengeblieben, ausgestiegen und geflüchtet, schilderte ein Beamter.

Flucht vor der Polizei
Gegen 4.00 Uhr sei das Fahrzeug auf der B171 (Tiroler Straße) in Telfs im Bezirk Innsbruck-Land in Richtung der Kontrolle gefahren. "Sie sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, haben kurze Haare und kommen aus Osteuropa", beschrieb Christian Lechner die vorerst noch Flüchtigen. Man vermute die Täter noch in diesem Gebiet, weshalb die Straßenkontrollen im Großraum Telfs und Silz aufrecht blieben. Auch ein Hubschrauber und eine Bootsgruppe seien im Einsatz gestanden. Die Fahndung war bereits am Donnerstag eingeleitet worden.

Gesucht werde auch nach einem dunkelblauen Auto der Marke VW Golf mit bulgarischem Kennzeichen B-4850PH. Der Wagen könnte mit den Unbekannten im Zusammenhang stehen. Die Polizei ersuchte die Bevölkerung um Hinweise, sollten Personen oder der gesuchte Pkw auffallen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo