Anrainerin findet Zettel mit Hilferuf, dann rückt Cobra aus

Dramatischer Einsatz in Wörgl

Anrainerin findet Zettel mit Hilferuf, dann rückt Cobra aus

Frau wurde von Partner bedroht und konnte Zettel aus dem Fenster werfen.

Ein 29 Jahre alter Mann hat am Freitagnachmittag in Wörgl (Bezirk Kufstein) seine Lebensgefährtin mit einer Gaspistole bedroht. Ihr gelang es, mit einem Zettel, den sie aus dem Badezimmerfenster im zweiten Stock warf, auf sich aufmerksam zu machen. Der Mann konnte festgenommen werden, nachdem das Einsatzkommando Cobra die Wohnung gestürmt hatte.
 
Den Zettel fand eine Bewohnerin des Mehrparteienhauses gegen 15.30 Uhr; sie informierte umgehend die Polizei. Zur gleichen Zeit, so die Polizei, war eine Anzeige eingegangen, dass sich in dem genannten Haus ein Mann mit einer Faustfeuerwaffe befinde. Die ersten Erhebungen ergaben, dass es zwischen dem Paar zu einem Streit gekommen war, der 29-jährige Mann stark alkoholisiert war und es sich bei der Waffe um eine Gaspistole handelte.
 
Nach Abschluss der Erhebungen wird der Mann der Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten