Im Gebirge: Toter Freund mit Drohne gefunden

Wanderer galt seit Wochen als vermisst

Im Gebirge: Toter Freund mit Drohne gefunden

Die Suche nach dem Vermissten war aufgegeben worden. Doch eine Drohne wurde fündig.

Über einen Monat wurde Dr. Felipe S. aus Ulm in Baden-Württemberg vermisst. Der 39-Jährige war zu einer Wanderung aufgebrochen, wollte eigentlich zur Hermann-von-Barth-Hütte im Lechtal. Doch dort kam er nie an.

Alle Suchmaßnahmen nach dem Wanderer blieben erfolglos. Bis vergangenen Mittwoch. Befreundete Drohnenpiloten der Lebensgefährtin von Felipe S. hatten noch einmal einen Versuch unternommen, den gebürtigen Kolumbianer doch noch zu finden. Und tatsächlich wurden sie im äußerst unzugänglichen Ilfental fündig. Ein weiteres Absuchen war jedoch wegen schwerer Gewitter unmöglich. Als der Hubschrauber des Innenministeriums aufsteigen konnte, wurde der 39-Jährige tot geborgen. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten